Marie
Redecker

Schattenarbeit mit den Gene Keys

“Marie, wie komme ich vom Schatten in die Gabe?”, ist eine der meist gestellten Fragen an mich in den letzten 2,5 Jahren. In diesem Artikel beleuchte ich das Thema Schattenarbeit mit den Gene Keys für dich und erläutere, wie du mit deinen eigenen Schatten umgehen kannst.

Das Hologenetische Profil und der Goldene Pfad

Das Hologenetische Profil und der Goldene Pfad: Richard Rudds Synthese der 64 Gene Keys beruht auf Astrologie sowie dem I Ging, dem Buch der Wandlungen. Hauptbestandteile des I Gings sind 64 Hexagramme. Ein Hexagramm setzt sich immer aus 6 Linien in unterschiedlicher Reihenfolge zusammen, so dass sich 64 unterschiedliche Energien ergeben, die die Grundlage der 64 Gene Keys sind. 

Die 64 Gene Keys und ihr Aufbau

Richard Rudds Synthese der 64 Gene Keys beruht auf Astrologie sowie dem I Ging, dem Buch der Wandlungen. Hauptbestandteile des I Gings sind 64 Hexagramme. Ein Hexagramm setzt sich immer aus 6 Linien in unterschiedlicher Reihenfolge zusammen, so dass sich 64 unterschiedliche Energien ergeben, die die Grundlage der 64 Gene Keys sind. 

Dein simpler Einstieg in die Gene Keys

Die Gene Keys sind eine Synthese aus den 64 Hexagrammen des I Ging und der Astrologie, die von Richard Rudd gechannelt wurden. Er ist Lehrer, Mystiker und Poet und hat im Alter von 29 Jahren eine Erleuchtung gehabt, die 3 Tage und 3 Nächte dauerte. Von 2002 bis 2009 hat er diese Weisheiten niedergeschrieben, die wir heute als die Gene Keys (zu deutsch: die Genschlüssel) kennen. Er fährt seitdem fort, die Weisheiten und Konzepte in der Welt zu verbreiten und zu erweitern. Er versteht sich selbst als Schüler und nicht als Lehrer.